Vortrag von Thomas Maritz, Feuerwehrkommandant der Stadt Grenchen

Home Blogs > Vorträge
Apr 6 '19 | Von Sascha Nussbaumer | Ansichten: 1450 | Kommentare: 0
Vortrag von Thomas Maritz, Feuerwehrkommandant der Stadt Grenchen
Am letzten Forum vom 05. April konnten wir Thomas Maritz, der Feuerwehrkommandant der Stadt Grenchen als Referenten begrüssen.


Seine Leidenschaft und Begeisterung für die Feuerwehr bekamen wir in einem packenden Vortrag zu spüren. Die Flammen sprangen schnell zu den Anwesenden über, es wurden eine Menge Fragen zum Betrieb der Feuerwehr gestellt.


Thomas Maritz erklärte den Auftrag der Feuerwehr, der vom Kanton, sowie der Solothurnischen Gebäudeversicherung beaufsichtigt wird. Die Aufgaben der Feuerwehren sind sehr breit. Nebst den Bränden kümmert sich die Feuerwehr auch um Verkehrsunfälle, Explosionen, Hochwasser, Erdbeben, sowie andere Elementarereignisse, die es zu bewältigen gilt. Letzteres nimmt in den letzten Jahren stetig zu, so wie beispielsweise das Sturmtief Burglind im Jahr 2018.

Ein Auftrag erfolgt immer nach dem Prinzip: 1. Sichern, 2. Retten, 3. Halten, 4. Schützen, 5. Bewältigen. Der Mensch neigt oft dazu Retten vor dem Sichern auszuführen. Für die Profis der Feuerwehr wirkt dem mit der Erfahrung aus zahlreichen Einsätzen entgegen. Bei den Prioritären ist die Rettung des Menschen immer an oberster Stelle. Danach folgen Tier, Umwelt und erst am Schluss Sachwerte.

Die Feuerwehr Grenchen hat heute einen Bestand von 98 Angehörige, wovon bereits 13.8% Frauen sind. Durch die Motion der SP Grenchen, auch Ausländer für die Feuerwehr auszuheben, hat sich deren Anteil auf ebenfalls 13.8% erhöht. Thomas Maritz hat mit dieser Diversität sehr positive Erfahrungen gemacht. Man sei schlussendlich eine Familie.

Interessant war auch die Tatsache, dass fast 2/3 der Brände von elektrischen Anlagen oder technischen Geräten verursacht werden. Ein Grund mehr die regelmässigen Prüfungen der elektrischen Anlagen als positiver Aspekt zu sehen.

Thomas Maritz zeigte uns Fotos von diversen Einsätzen, welche die Feuerwehr Grenchen im letzten Jahr geleistet hat. Dies waren alleine im Jahr 2018 256 mit ca. 2’400 Stunden. Hierbei sind die zahlreichen Ausbildungen, Übungen und Pikettdienste noch gar nicht eingerechnet.




Nicht nur die grossen Leistungen der Feuerwehr hat uns beeindruckt, sondern auch mit welcher Leidenschaft die Angehörigen für unsere Sicherheit einstehen.

Wir danken Thomas Maritz herzlich für diesen spannenden Vortag.
Keine Kommentare
Du musst dich anmelden, um Kommentare schreiben zu können